Abends auf Kohlenhydrate verzichten

Viele moderne Diäten basieren auf kohlenhydratarmer Ernährung. Keine Frage, ein gewisses Maß an Kohlenhydraten ist notwendig um den Körper mit Energie zu versorgen. Trotzdem kann es von Vorteil sein, die Aufnahme stärkehaltiger Produkte zu reduzieren.

In erster Linie geht es darum, genau zu analysieren, in welcher Form Kohlenhydrate aufgenommen werden. Dieser Nährstoff verbirgt sich nämlich nicht nur in Beilagen wie Nudeln, Reis oder Kartoffeln, sondern in Form von Zucker auch in vielen anderen Nahrungsmittel. Wer gerne Limonade trinkt, nimmt über die zuckerhaltige Flüssigkeit schon viele Kohlenhydrate zu sich. Möchte man den Kohlenhydratanteil seiner Ernährung einschränken, sollte man zunächst einmal zuckerhaltige Getränke vermeiden. Außerdem ist ein schrittweiser Umstieg auf Vollkornprodukte sinnvoll.

Bei gleicher Kalorienanzahl liefern Nudeln und Brot aus Vollkorn nämlich wesentlich mehr Nährstoffe und Vitamine als Produkte aus Weißmehl. Außerdem machen Vollkornprodukte aufgrund des hohen Ballaststoffanteils wesentlich länger satt. Wer sich morgens und zu Mittag ausgewogen ernährt und abends die Kohlenhydrataufnahme reduziert, wird ohne Hungergefühl das Gewicht reduzieren und zu einem neuen Lebensgefühl finden.

Vorzüge vegetarischer Kost

In der heutigen Zeit werden zu viel Fleisch und Wurstwaren konsumiert. Richtlinien von Ernährungsexperten sehen nur drei bis vier Mahlzeiten vor, die mit Fleisch zubereitet werden. Auf der anderen Seite nimmt ein Großteil der Bevölkerung zu wenig Obst und Gemüse zu sich.

Orientiert man sich an der Ernährungspyramide, sollten mindestens fünfmal pro Tag knackiges Gemüse in Rohkost, eine gekochte Gemüsebeilage oder frische Früchte gegessen werden. Beim Einkauf sollte man darauf achten, vorwiegend Produkte zu kaufen, die gerade Saison haben. Obst und Gemüse, das einen weiten Transportweg hinter sich hat, weist einen geringeren Vitamingehalt auf. Außerdem trägt der Kauf exotischer Früchte, die mit dem Flugzeug transportiert werden müssen, zur Luftverschmutzung bei.

Um gesund zu bleiben, ist nicht nur eine vollwertige Ernährung wichtig, auch die Umweltbedingungen müssen passen. Daher entscheiden sich immer mehr Menschen für umweltfreundliche Fahrzeuge, die weit weniger Schadstoffe ausstoßen als Autos die ausschließlich mit Benzin oder Diesel betrieben werden. Wer zu regionalem und saisonalem Obst und Gemüse greift, trägt ebenfalls zum Umweltschutz bei. Generell ist die vegetarische Küche preiswerter als wenn man beim Kochen viel Fleisch verwendet.

Viele Gerichte, die ohne Fleisch und Wurstwaren auskommen, sind im Nu zubereitet. Außerdem können in der vegetarischen Kost gut Reste verwertet werden. Gemüse eignet sich optimal für ein kohlenhydratarmes Abendessen, wenn man verschiedene Sorten mit Eiweißquellen kombiniert.

Beispiele für kohlenhydratreduzierte Gerichte am Abend

Ideal für das Abendessen sind leicht verdauliche Mahlzeiten, die den Verdauungstrakt während der Nachtruhe nicht viel belasten. Das Abendessen sollte mindestens zwei Stunden vor dem Schlafengehen verzehrt werden. Zwar ist nicht erwiesen, dass schwere Kost am Abend unbedingt dick macht.

Ausschlaggebend für die Gewichtsreduktion ist vielmehr die Energiebilanz über den gesamten Tagesverlauf. Trotzdem kann es nach dem Genuss einer schweren Mahlzeit am Abend zu Schlafstörungen und unangenehmem Völlegefühl kommen. Möchte man abends wenig Kohlenhydrate zu sich nehmen, greift man am besten zu Gemüse in Kombination mit einer Eiweißquelle wie zum Beispiel mageres Fleisch, Fisch, Tofu oder Eiern.

Ein Gemüseauflauf zum Beispiel ist schnell zubereitet und bedarf keiner langen Vorbereitungszeit. Dazu kocht man Gemüsesorten wie Karotten, Brokkoli, Kürbis oder Rosenkohl bissfest, schichtet das Gemüse in eine ofenfeste Form und übergießt es aus einem Gemisch aus Ei, Milch, Gewürzen und etwas Käse. Nach etwa 20 Minuten kann man das leckere Gericht bereits genießen. Eigerichte wie zum Beispiel eine Frittata sind ebenfalls schnell fertig, Im Sinne einer kohlenhydratarmen Ernährung ist am Abend darauf zu achten, auf Nudeln, Brot und Kartoffeln weitgehend zu verzichten. Soll es abends einmal ganz schnell gehen, bereitet man Wokgemüse mit Tofu oder Hühnerfiletstreifen zu.